Historischer  Verein  Landsberg  am  Lech  e.  V.
 

Aktuelles



Ostermontag, 22. April 2019:

Emmausgang mit Dr. Werner Fees-Buchecker von Kaufering nach Epfenhausen:

 Der Emmausgang ist ein Beitrag zum Gedenken an das 300. Todesjahr von Lorenz Luidl ( 1719/2019), von dem
(und seinem Sohn Johann ) sich sehr viele Werke in der Pfarrkirche St. Johann in Kaufering befinden. Die Kirche wurde von Michael Natter erbaut mit erstrangigem Stuck von Johann und Josef Schmuzer. In der Kirche Mariä Himmelfahrt in Epfenhausen ( erbaut 1715 durch Josef Schmuzer ) gibt es außer wertvoller Barockausstattung mehrere Werke von Lorenz und Johann Luidl.


13.30 Uhr: Treffpunkt an der Pfarrkirche St. Johann in Altkaufering ( wenig Parkplätze an der Kirche, genügend stehen am Schwimmbad oder am Sportzentrum in Kaufering zur Verfügung; hinterher Einkehr in Kaufering

Hinweis : der einfache Fußweg ist ca, 3,5 km lang.

Anmeldung nicht erforderlich

 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dienstag, 30. April 2019, 19 Uhr

Landsberg und Europa

Am 26. Mai sind 400 Millionen EU-Bürger in 27 Mitgliedsstaaten aufgerufen, mit ihrer Wahlentscheidung zum Europäischen Parlament an der Zukunftsgestaltung europäischer Belange mitzuwirken. Aus diesem wichtigen Anlass hat die VHS Landsberg kurzfristig eine Veranstaltung zusätzlich in ihr Programm aufgenommen. Der Sozialpsychologe Volker Gold aus Landsberg wird schildern, wie weit Stadt und Landkreis Landsberg mit Europa vital verbunden sind – früher wie heute. Dabei kann er auf seinen Essay zurückgreifen, der in den Landsberger Geschichtsblättern (2019) veröffentlicht wurde. Er wird darlegen, dass keinem seine Heimat genommen wird, wenn sich europäisches Bürgerbewusstsein noch mehr entfalten würde und Nationalstaaten ihre Souveränität bereitwilliger miteinander teilten. Darüber wird am Ende mit den Teilnehmern zu diskutieren sein.

Wo: Rosarium der VHS Landsberg, Hubert von Herkomer-Straße 110

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Samstag, 11. Mai 2019

Tagesfahrt mit Dr. Werner Fees- Buchecker zu Werken von Lorenz Luidl in Bayerisch - Schwaben nach Hiltenfingen, Schwabmünchen, Wehringen, Mickhausen, Ziemetshausen und Balzhausen:

Lorenz Luidl hat viele Werke im heutigen Bayerisch-Schwaben geschaffen, vor allem in Mittelschwaben. Wir besichtigen Kirchen und Kapellen in Hiltenfingen, Schwabmünchen, Wehringen, Mickhausen, Ziemetshausen und Balzhausen. Besonders stechen dabei die Figuren des Hochaltars in der Frauenkirche Schwabmünchen  (got. Bau mit Netzgewölbe im Chor) und der Anna-Altar der Pfarrkirche in Ziemetshausen (Bau 1688-94 von Johann Schmuzer und mit reichem Stuck, ebenfalls von Schmuzer ) hervor. In Balzhausen befinden sich Figuren sowohl in der Pfarrkirche St. Vitus ( Rokokobau von1768 ) als auch Altäre in der Blumenfeld- und Leonhardskapelle. Hinweis: die Reihenfolge der Orte kann sich aufgrund von Renovierungen oder Gottesdiensten ändern.

Abfahrt : 8.00 Uhr am Hauptplatz, anschließend am Bayertor und dann am Schongauer Dreieck/Danziger Platz

Kosten für Busfahrt, Eintritte und Führungen: € 25.-

Anmeldung ab 14.1.2019 bei DERPART Reisebüro Vivell, Landsberg, Hauptplatz 149, Tel.: 08191/917412 oder per mail: tickets@vivell.net

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Seitenanfang